leiner Tagungsraum - Sonntag, von 15:10 bis 15:40 Uhr - Vortrag
Bild "Programm - Freitag, 10.11.2017:Herrscher_Foto_Klein_01.jpg"

Vortrag der Dr. Karl Nowotny Foundation e.V.

Referentin: Elisabeth Herrscher - Messe-Stand: 43

Erkenntnisse aus den «Medialen Schriften Mitteilungen eines Arztes aus dem » von Dozent Dr. Karl Nowotny

Der Neurologe und Psychiater Dr. Karl Nowotny war Chefarzt einer Wiener Klinik und Dozent an der Universität in Wien. 1960 erhielt er aufgrund seiner hervorragenden Leistungen das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Nach seinem Abschied von der materiellen Welt am 18. April 1965 hat er ein komplexes und für jeden Menschen verständliches Werk durch sein Medium Grete Schröder übermittelt. Die Vortragende Elisabeth Herrscher kannte Nowotnys Medium persönlich.

Das Lehr- und Nachschlagewerk «Mediale Schriften – Mitteilungen eines Arztes aus dem Jenseits» von Dr. Karl Nowotny ist gespickt mit profundem Wissen und praktischen Anleitungen für ein gesundes Leben und klärt über geistige Störungen auf. Denn oft ist der Mensch nicht krank, sondern durch eine Fremdbeeinflussung gestört.

Nowotny sieht den Menschen als eine Einheit von Körper, Seele und Geist, als eine Persönlichkeit, die im Spannungsfeld von Vererbungs- und Reinkarnationseinflüssen, Forderungen des eigenen Willens, auch persönliche Charakterschwächen und diesseitigen wie jenseitigen Fremdeinflüssen steht. Geistige Störungen können durch Fehlverhalten des betroffenen Menschen, durch diesseitige und jenseitige Fremdeinflüsse oder eine Kombination von mehreren Einflüssen entstehen.

Sein Hauptanliegen war die Findung einer gesunden Lebensauffassung: Mit beiden Beinen auf der Erde stehen und um die darüber hinausgehenden Dinge wissen und sie im Leben einbeziehen.

Themen des Vortrags sind unter anderem:
  • Zusammenhänge zwischen Körper, Seele und Geist
  • Das Wissen um frühere Lebendie Übernahme der Eigenverantwortung
  • Der Weg zur Sammlung neuer Lebenskraft in Verbindung mit der göttlichen Allmacht